Mülheim an der Ruhr

Fraktionsvorsitzender Peter Beitz kritisiert „Pandemie-Plan“ von Griefahn

20. April 2020

"Lösungen anerkennen und stärken statt haltloser Forderungen: Eine Liste von Selbstverständlichkeiten ist kein Profil, aufreihen von Themen ist kein Profil, abgearbeitetes zu fordern ist kein Profil. Wer aus Krisen gewinnen will, ist kein Vorbild. Wer kein Teamspiel kann, ist nicht fähig Oberbürgermeisterin zu werden. Es bleibt bei der Kandidatur“, kommentiert Beitz das Papier.

Das umfangreiche Papier enthält zahlreiche Forderungen und wenig Anerkennung oder konkrete Ansätze zur Umsetzung. Noch vor kurzem forderte Griefahn die Ausgangssperre und setzt sich jetzt für Lockerungen ein, dies scheint volatil.

 

Beitz: „Unser Mülheim schlägt sich tapfer und mit vereinten Kräften angesichts der Mittel und Möglichkeiten, die unsere Stadt zur Verfügung hat. Es gibt ein Krisenzentrum, ein Diagnosezentrum, täglich werden mehr Tests durchgeführt, ein Notfallkrankenhaus steht zur Verfügung. Die Kreativität und Hilfsbereitschaft ist überdurchschnittlich hoch und ich weiß von Parteikollege Christian Mangen, Mitglied des Landtags, dass die schwarz-gelbe Landesregierung die lokale Wirtschaft, ebenso Sportvereine und -verbände und viele weitere Menschen mit finanzieller Soforthilfe unterstützt. Das finde ich großartig. Wir bieten uns als Ansprechpartner für die Menschen vor Ort an, hören zu und setzen uns im Stadtrat sowohl für die lokale Wirtschaft als auch Familien und Senioren ein.“

Die Mülheimer FDP unterstützt die gesunde Balance in der Vorgehensweise der Stadt und des Landes und ist zuversichtlich, gemeinsam mit allen, die Krise zu meistern.

zurück

Unterstützen Sie uns!

Investieren Sie in die Freiheit — mit Ihrer Spende für die FDP Mülheim.

Neben der Stimme am Wahltag und der Mitgliedschaft ist die Spende die dritte wesentliche Säule für die Unterstützung einer Partei durch die Bürger.

Spenden sind ein wichtiger und sehr persönlicher Beitrag des einzelnen Bürgers für die Politik seiner Wahl und Ausdruck persönlicher Willensbekundung. 

mehr zum Thema Spenden

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden